Glasierter Fisch mit Yuzu

…wieder mal Energie über Nahrungsaufnahme…

Es kann dabei jeder festfleischige Fisch verwendet werden. Zu meiner glasierten Lachsforelle habe ich Quinoa und einen grünen Blattsalat als Beilage gereicht. Bei Yuzu handelt es sich um eine japanische Chilli-Zitronen-Paste, die in gut sortierten Lebensmittelgeschäften zu finden ist.

P.S.: Wenn das Rezept gewünscht wird, bitte einfach einen Kommentar dazu verfassen! Es ist online leider nicht mehr verfügbar 😦

– hätte es ansonsten im Beitrag verlinkt!

In ca. einer dreiviertel Stunde (incl. Zeit zum Marinieren des Fisches) ist ein hervorragendes Gericht gezaubert, welches einen Hauch von Exotik versprüht, phantastisch schmeckt, und wie ich finde, hervorragend zu der momentan vorherrschenden Hitze passt.

Leicht und bekömmlich 🙂