8er-Fahren

…um effektives, kräftigendes Beckenbodentraining durchzuführen, ist es unumgänglich sein Becken beweglich zu machen…

Neben den Möglichkeiten „Beckenschaukel“ und im Stehen ein bisschen die Knie beugen bietet die folgende Übung ein Maximum an Beweglichkeit:

„8er Fahren“:


…und so funktioniert’s:

Aufrecht mit leicht gebeugten Knien, hüftbreit hinstellen. Nun mit dem Becken eine liegende Acht (ein Unendlichzeichen, oder für Nicht-Mathematiker ein Mascherl 😉) beschreiben. 

Versuchen Sie eine maximale Ausdehnung zu erreichen, also die liegende Acht so groß wie möglich werden zu lassen. 

Wichtig: 

  • Zehen ein wenig aufspannen (Gecko-ähnlich😉) um einen besseren Stand zu erzielen
  • mit beiden Fußsohlen während der ganzen Übung vollflächig am Boden bleiben
  • Richtungswechsel!!!
  • tiefe Bauchatmung während der ganzen Übung

So, nun suchen Sie sich, Ihrem Alltag entsprechend, wieder mal eine Tätigkeit, an die Sie dieses 8er-Fahren dranhängen können (Anker setzen)👍😃, und los geht’s!

Viel Spaß beim Üben!!!