Weg von „work-life-balance“ hin zu „live-balance“!

  • Ich bin ganz der Meinung des Sportwissenschafters Michael Mayrhofer, wenn er meint, dass wir danach trachten sollten unser Leben in Balance zu halten.

Mit genügend Bewegung und  ausgeglichener, gesunder Ernährung aus FRISCHEN LEBENSMITTELN, wenn geht aus dem eigenen Garten,  können wir unseren Körper im Gleichgewicht, in Balance, halten. Und damit ist der Rest ein Kinderspiel.

Für unsere Fitness MUSS Zeit sein, ohne „wenn und aber“!

In diesem Sinne eine kleine Übung um Ihr Becken beweglich zu halten:

Die Beckenschaukel“

in einer aufrechten Sitzposition sitzend (wie im vorigen Blogbeitrag beschrieben 😉) über die Sitzbeinhöcker nach vorne rollen und dabei einatmen und über die Sitzbeihöcker nach rückwärts rollen und dabei ausatmen. Am besten die Augen dabei schließen und die Gedanken fließen lassen.

image

In der Einatmung wölbt sich der Bauch nach vorn – in der Ausatmung zieht der Nabel Richtung Wirbelsäule.

Diese kleine Übung bringt Sie wieder ins Gleichgewicht und gibt Ihnen Energie und Kraft für Bevorstehendes!