Die Schwimmnudel hat immer recht_Teil2

…es gibt einige Trainingsvariationen um Gleichgewicht, tiefe Bauchmuskel- und Beckenbodenmuskulatur verstärkt zu beanspruchen…

Legen Sie sich gleich, wie im gestrigen Beitrag beschrieben, auf die Nudel. Nach ein paar tiefen Atemzügen, heben Sie ein Bein nach dem anderen 

gaaaaaaanz laasaaaangsam (!)

in eine abgewinkelte Position. 


Bleiben Sie für mehrere Atemzüge in dieser, oder variieren Sie, indem Sie ein Bein nach dem anderen 

gaaaaaaanz laaaaaaaangsam (!)

absetzen und heben. 

Die Seite, die schlechter funktioniert, öfter wiederholen😉. 

 Mit geschlossenen Augen sind Sie in der Lage tiefer in Ihren Körper „einzutauchen“, besser zu spüren, Gleichgewichtssinn noch ein wenig mehr zu fordern und last but not least mental zu entspannen😄. 

Von klabo0310

Ausgebildete Mittelschullehrerinfür Mathematik und Biologie/Umweltkunde, abgeschlossenenes Masterstudium für eEducation an der DUK, Ordinationsassistentin (wie das Leben so spielt ;-), diplomierte Beckenbodentrainerin (back to the roots :-) ), Vitalosophie, Lebensgenießerin, begeisterte Gärtnerin, Blumenliebhaberin

%d Bloggern gefällt das: