Endlich im Einsatz😃

In einem meiner vorigen BeitrĂ€ge habe ich bereits von der Erzeugung „meiner“ Seifen, welche vornehmlich aus den Orangen- und Zitronenschalen aus den FrĂŒchten meiner BĂ€umchen bestehen, berichtet.

Nach einiger Zeit der Nachreifung in meiner Speisekammer habe ich Sie nun zum ersten Mal an einem meiner magnetischen Seifenhalter befestigt und natĂŒrlich sofort ausprobiert. Sie

  • war ganz leicht zu befestigen (mit leichtem Druck war der Magnet in der Seife versenkt, bei herkömmlichen Seifen ist oft ein enormer Kraftaufwand notwendig, und dann springt meist ein Teil der Seife aus)
  • duftet hervorragend
  • schĂ€umt angenehm
  • fĂŒhlt sich leicht ölig wĂ€hrend des Waschens an, und
  • hinterlĂ€sst eine seidig weiche Haut😃😃😃.

Es zahlt sich aus hochwertige, mit Ă€therischen Ölen hergestellte, Naturseifen zu verwenden, und in meinem spreziellen Fall war es noch dazu eine tolle Idee im Sinne der Ressourcenverwertung und Nachhaltigkeit!

Es warten noch ca. 15 StĂŒck, einige habe ich schon verschenkt, auf deren Verwendung.